02761 9254 0

Aktuelles

Kurze Informations- und Entscheidungswege

Der Gemeindeverband Kath. Kirchengemeinden Siegerland-Südsauerland besetzt die neu eingerichtete Stelle der Standortleitung mit dem bisherigen Leiter des Fachbereichs „Finanzen“, Thomas Schneider. Die Standortleitung soll nach dem Ausscheiden des bisherigen Geschäftsführers Hans-Gerd Mummel Ansprechpartner vor Ort sein, weil Mummels Nachfolger Josef Mertens neben dem Gemeindeverband Siegerland-Südsauerland auch den Gemeindeverband Hochsauerland-Waldeck mit Sitz in Meschede sowie den Gemeindeverband Hellweg mit Sitz in Soest als Geschäftsführer verantwortet.

Thomas Schneider

Alle drei Gemeindeverbände arbeiten im Zuge eines Kooperationsprojektes in vielfältiger Weise zusammen, um den Kirchengemeinden als Träger der Gemeindeverbände zukünftig noch bessere Dienstleister zu sein. Dafür soll der Bereich „Außendienstmitarbeiter“ organisatorisch der Standortleitung zugeordnet werden, um kurze Informations- und Entscheidungswege zwischen Kirchengemeinden und Gemeindeverband sicherzustellen. „Dieses Modell hat sich in den Gemeindeverbänden Hochsauerland-Waldeck und Hellweg bestens bewährt“, erklärten die Geschäftsführer Hans-Gerd Mummel und Josef Mertens bei einer Tagung in Meschede. Hierbei waren die Verbandsausschüsse aller drei Gemeindeverbände erstmals zusammengekommen. Alle Seiten betonten die angenehme und konstruktive Atmosphäre, die neben dem gleichberechtigten Zusammenwachsen die wichtigste Voraussetzung für den gemeinsamen Weg in die Zukunft sei.

Darüber hinaus wurde im Zuge dieser Veranstaltung eine weitere Personalentscheidung für den Gemeindeverband Siegerland-Südsauerland bekanntgegeben: Demnach wird Eberhard Vitt zukünftig den Fachbereich „Bau und Immobilien“ verantworten. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Herrn Schneider und Herrn Vitt zwei kompetente und erfahrene Kollegen in unserem Team wissen, die in ihren zukünftigen Funktionen sehr wichtig für den weiteren Weg des Gemeindeverbandes sein werden“, betonten Hans-Gerd Mummel und Josef Mertens.